Architektur Forum Ostschweiz

← Zurück

Wohnen – Digitale Baukultur

Matthias Kohler, Professur für  Architektur und Digitale Fabrikation an der ETH Zürich / Harald Deinsberger –  Deinsweger, Architekturpsychologe,  Graz / Senem Wicki, Zukunftsforscherin, Zürich / Moderation Jean-Daniel Strub, Ethiker, Zürich

Mo 9. April 2018, 19.30 Uhr im Forum

Die Architektur befindet sich im Wandel. Das Aufkommen digitaler Entwurfsmethoden, die Fortschritte in der Robotik und Sensorik, die Möglichkeit das Wissen zahlreicher Disziplinen in einem digitalen Prozess zu bündeln, bedeuten neue Möglichkeiten für die Architektur. Dabei ist der Industrieroboter eines der wichtigsten Werkzeuge in dieser Entwicklung, er überführt die rasanten Fortschritte in der Digitalisierung in die physische Welt, die uns umgibt.

Gramazio Kohler Research an der ETH Zürich ist eine Gruppe von Pionieren in der Erforschung von robotischen Prozessen in der Architektur. Dabei geht es Ihnen nicht allein um den technischen Fortschritt, sondern um die Frage, wie sich eine umfassende digitale Baukultur etablieren lässt. Um eine solche Baukultur zu skizzieren, präsentiert der Vortrag von Matthias Kohler eine Auswahl der wichtigsten Projekte wie die Programmierte Wand, erläutert Schlüsselkonzepte wie die Digitale Materialität und überrascht mit faszinierenden Ausstellungsprojekten wie Rock Print an der Architekturbiennale Chicago 2015. Gebaute Projekte wie das Dach für das Arch_Tec_Lab an der ETH Zürich oder das gegenwärtig sich in Bau befindliche DFABHOUSE verdeutlichen die Ankunft neuer digitaler Methoden im der Gegenwart und unserer gewohnten Umgebung.

Bildnachweis: Gramazio Kohler Research, ETH Zürich, Fotografin: Alessandra Bello

Veranstaltungssponsor:
Computerworks

Eintritt 10.– / Mitglieder gratis

Einladungskarte April