Architektur Forum Ostschweiz

ArchitekTour

Marseille / Côte d’Azur

Mi 21. September – So 25. September 2022

In Marseille und an der Côte d’Azur gibt es Architektur aus unterschiedlichen Zeiten zu entdecken. Marseille, die Stadt am  Mittelmeer ist die zweitgrösste Stadt Frankreichs und eine bedeutende europäische Hafenstadt. Im Zentrum der Stadt liegt  der «Vieux Port» mit alter und neuer Architektur.
Die Cité radieuse, die erste von Le Corbusier 1947–1952 verwirklichte Unité d’Habitation, die nach seinem Masssystem  «Modulor» entwickelt wurde, ist ein besonderer Programmpunkt unserer Exkursion und wir werden dort übernachten,  nachdem wir die erste Nacht im Kloster La Tourette bei Lyon verbringen und da bereits in die Moderne Le Corbusiers  eintauchen.
Als Gegensatz erleben wir dazu die Metropole Marseille. Sie war 2013 europäische Kulturhauptstadt. Einige Neubauten sind  aus diesem Anlass entstanden, u.a. ein Zentrum für zeitgenössische Kunst FRAC des japanischen Architekten Kengo Kuma,  das Musée des civilisations de l’Europe et de la Méditerranée, Mu-CEM des französischen Architekten Rudy Ricciotti, und der Tower CMA CGM Headquarters von Zaha Hadid Architects.
Nach der Besichtigung Marseilles fahren wir entlang der Côte d’Azur bis Menton, fast an der italienischen Grenze, mit  weiteren Highlights, unter anderem die Villa E.1027 von Eileen Gray in Roquebrune-Cap-Martin, und schliessen das  Programm somit mit einer anderen «Perle der Moderne» ab.

Das Detailprogramm ist in Bearbeitung und wird den Teilnehmern bei der Abreise abgegeben. Teilnehmerzahl mind. 18, max. 24 Personen. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Versicherung und ggf. Reiserücktrittsversicherung sind Sache des Teilnehmers. Änderungen bleiben vorbehalten.

Anmeldung
Die ArchitekTour ist ausgebucht

Bildnachweis: Christian Schaulin