Architektur Forum Ostschweiz

Monatsarchive: April 2014

Hauptversammlung

2014

Fr 25. April 2014, 18.30 Uhr im Forum

Mosa Platten

Traktanden

1. Begrüssung
2. Protokoll HV 2013
3. Jahresbericht
4. Jahresrechnung
5. Budget und Mitgliederbeiträge 2014
6. Revisorenbericht
7. Wahl Vorstand
8. Wahl Leitender Ausschuss
9. Allgemeine Umfrage
10. Aussichten

Forums-Fest

Im Anschluss an die Hauptversammlung um ca. 20 Uhr findet das Forums-Fest statt. Alle Mitglieder mit Begleitung sind herzlich eingeladen.

Essen

Wir lassen uns von der osmanischen Küche verführen.

Memory

Im Keramik-Memory unseres neuen Hauptsponsors HGC werden Sie ihr Geschick gegen Ihre Tischnachbarn beweisen müssen. Mit etwas Glück und Kalkül erwartet Sie als wunderschöner Hauptpreis ein Designermöbel von Domus und Knoll International.

miesmrsidechair1927knoll3_0

Einladungskarte Hauptversammlung

Architektur im Film: Tadao Ando: Von der Leere zur Unendlichkeit

Einführung Rahel Hartmann Schweizer, Architekturhistorikerin, Oberscherli

Di 22. April 2014, 20 Uhr im Kinok

tandao ando ryotaro shiba museum

In seiner Jugend war er Profiboxer. Heute gilt er als einer der weltweit bedeutendsten Architekten: Tadao Ando, der japanische «Meister des Minimalismus». Seine Architektur aus Sichtbeton schafft die spektakuläre Verbindung zwischen japanischer Tradition und zeitgenössischer Moderne. Der Dokumentarfilmer Mathias Frick begleitet Tadao Ando in Japan und Europa. Ando lässt das Publikum persönlich daran teilhaben, was ihn inspiriert und motiviert. Es erlebt ihn in Verhandlungen mit Bauherren in Italien und mit seinen Mitarbeitenden im Büro in Osaka. Der Film zeigt Andos weltberühmte Gebäude von der «Kirche des Lichts» in Osaka, über «das unsichtbare Haus» in Italien bis zur Stiftung Langen in Neuss. Der Schweizer Architekt Peter Zumthor bewundert Andos Integrität, sieht ihn als Künstler, der sich nicht vereinnahmen lässt, sondern beharrlich seine Visionen realisiert.

Mathias Frick D, 2013 D / J, e 52’
www.doku-arts.de

Weitere Vorführungen: So 27. April 11.30 Uhr, Mi 30. April 19.15 Uhr
Eintritt 15.– / Mitglieder AFO 10.–
Reservation: T 071 245 80 72, www.kinok.ch
Veranstaltungssponsoren: domus, Knoll

Einladungskarte April

Interpretieren – Home Sweet Home oder die Liebe zum (eigenen) Raum.

Futurafrosch, Architekten, Zürich

Mo 7. April 2014, 19.30 Uhr im Forum

FF_PIC_140211_HomeSweetHome_623px

Einführung Claudia Thiesen, Architektin, Zürich

Wohnraumentwicklung als wissenschaftliche und praktische Disziplin oszilliert zwischen Massenwohnungsbau und Einfamilienhaus, zwischen Existenzminimum und Luftschloss, zwischen Urhütte und Palast. Das Potenzial aus dem scheinbaren Widerspruch bildet die Basis für das fortlaufende Hinterfragen bestehender Muster und funktioniert als Generator für den stetigen Wandel der möglichen Lösungen.

Futurafrosch versteht sich als Plattform der Ideenproduktion, Planung und Umsetzung von Projekten im Spannungsfeld von Architektur, Kunst und Umwelt. Das Interesse für unterschiedliche Blickwinkel, für die Extreme und die Präzision, den Überblick und die verborgene Poesie in den Objekten bildet den Grundstein für die Forschungstätigkeit an der Materie und leitet die Neugier, welche sich wie ein roter Faden durch die verschiedenen Projekte zieht.

Ausgehend von den Arbeiten des Büros unternehmen wir einen Versuch, die innere Funktionsweise des Wohnens aufzuspüren, in seine Bestandteile zu zerlegen und damit kontextbezogene, individuell gültige, neue Formeln zu erfinden.

www.futurafrosch.org

Einladungskarte April