Architektur Forum Ostschweiz

← Zurück

Struktur und Raum – The Missing Link – von der Reintegration des Städtebaus in die Praxis der Transformation der Stadt

Carl Fingerhuth, Architekt, Zürich

Mo 7. Septmeber 2015, 19.30 Uhr im Forum

NZZ_Domizil_140215_2

Städte sind wie Bücher. Sie erzählen Geschichten. Jeden Tag entstehen neue Bücher, die vom Jetzt berichten. Sie helfen uns das Jetzt zu verstehen und mit ihm zu leben. Damit wir die Bücher lesen können brauchen wir eine Sprache. Diese besteht aus Wörtern und Sätzen, der Orthographie und der Syntax. Wörter sind flüchtig, oft mehrdeutig und werden immer wieder neu geschaffen. Die Syntax muss stabil sein, damit wir uns verstehen. Ich liebe Dich. Liebe ich Dich? Dich liebe ich! – dreimal die gleichen Worte mit veränderter Syntax und es entstehen drei verschiedene Mitteilungen.
Auch Städte erzählen Geschichten. Die Geschichten der Stadt werden immer wieder neu interpretiert. Jeden Tag entstehen neue Geschichten, die vom Jetzt berichten. Sie helfen uns die Stadt zu verstehen und mit ihr zu leben. Die Wörter der Stadt sind die Häuser, die Strassen, die Plätze und die Gärten. Die Syntax der Stadt ist die Art und Weise wie diese zusammenwirken. Aus diesem Zusammenspiel entsteht die Identität, die Atmosphäre und die Funktionalität der Stadt. Die Häuser können fast immer ohne Schaden ausgetauscht werden. Bei der Syntax müssen wir sehr sorgfältig sein. Um das Spiel von Kontinuität und Veränderung zu konkretisieren braucht die Stadt Wörter und Syntax – Architektur und Städtebau.

www.fingerhuth.com

Eintritt 10.– / Mitglieder gratis

Einladungskarte September