Architektur Forum Ostschweiz

← Zurück

ArchitekTour

Belgien

Do 4. September – So 7. September 2014

MAS_en_Bonapartedok_30-05-2012_13-33-27_k

Vom «hässlichsten Land der Welt» (so der belgische Architekt Renaat Braem) zum baukulturellen Wunderland: Flandern, der niederländischsprachige Teil Belgiens, hat heute eine ungewöhnlich vitale Architekturszene.

Die nach der administrativen Neuordnung in den Neunzigerjahren gebildete flämische Regierung hat eine Atmosphäre des gemeinsamen Aufbruchs geschaffen, die enormen kulturellen Elan freisetzt und architektonische Experimente fördert. Junge Architekten wie 41N4E, dvvt oder Office haben die Chance, eigenwillige, unkonventionelle Projekte zu realisieren.
«Klassiker» von Le Corbusier, Horta und van de Velde stehen ebenso auf unserem Programm wie gerade fertiggestellte Projekte, z.B. das Museum aan de Stroom von Neutelings &Riedijk, Wahrzeichen der Konversion des alten Hafens von Antwerpen in ein Wohn- und Kulturviertel.

Kosten für Mitglieder 1´080 Fr (Nichtmitglieder 1´180 Fr),
inklusive Flug mit Swiss, Hinflug: Do 4. September 2014, 9.05–10.25 Uhr,
Rückflug: So 7. September 2014, 18.45–20 Uhr
3 Übernachtungen mit Frühstück in Hotels in Brüssel, Gent, Antwerpen im DZ (EZ-Zuschlag: 200.–), ÖV, Führungen und Eintritte.

Das Detailprogramm ist in Bearbeitung und wird den Teilnehmern bei der Abreise abgegeben. Teilnehmerzahl min. 18, max. 23 Personen.
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Versicherung und ggf. Reiserücktrittsversicherung sind Sache des Teilnehmers. Änderungen bleiben vorbehalten.
Anmeldung mit vollständigen Angaben (s. Anmeldekarte unten) bis 10. Mai 2014 an info@nulla-f-o.ch oder per Fax an 071 223 49 74