Architektur Forum Ostschweiz

← Zurück

Jahresthema 2016

Im Wandel

Wir alle sind Kinder unserer Zeit: Was heute brandheiss ist, kann morgen schon längst vorbei sein. Und sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen, ist der erste Schritt, im unerbitterlichen Strom der Zeit ins Hintertreffen zu gelangen.
Und dennoch: Es gibt Dinge, die überdauern die Zeit. Doch was macht das Wahre, Gute und Schöne aus? Was bleibt über den Tag hinaus bestehen? Welchen Eintagsfliegen haben wir schon im Laufe der Jahre verwundert nachgeschaut? Welches alteingesessene Büro hat nicht seine postmodernen Leichen im Keller?
Das Architektur Forum Ostschweiz stellt sich im 20. Jahr seines Bestehens – auch in Bezug auf sich selbst – die Frage nach dem Wandel. Den Veränderungen, denen der Beruf unterworfen ist, den Strömungen der Moden und des Zeitgeistes und den ständig wechselnden Herausforderungen in Gesellschaft und Profession. Denn das Rad bleibt niemals stehen. Oder wie Karl Valentin schon festgestellt hat: «Früher war alles besser – auch die Zukunft».