Architektur Forum Ostschweiz

← Zurück

Im Wandel – Die Gesellschaft im Umbruch

Karin Frick, Ökonomin und Zukunftsforscherin, Gottlieb Duttweiler Institut, Rüschlikon

Mo 1. Februar 2016, 19.30 Uhr im Forum

GDI-SwissLife_Digital Ageing_Studie Nr-44_2015

Gesellschaftliche Veränderungen verlaufen nicht linear und nie nur in eine Richtung. Nicht alle Trends entwickeln sich im gleichen Tempo und erzeugen überall die gleiche Wirkung. Sie ziehen manche Menschen an, breiten sich aus, manchmal lawinenartig, stossen andere ab und provozieren Gegenreaktionen. Gesellschaftliche Entwicklungen entfalten sich aus der Wechselwirkung von gegensätzlichen Kräften, die zusammenprallen.
Der Vortrag gibt einen Einblick in die Dynamik von gesellschaftlichen Veränderungen im Spannungsfeld von Megatrends und Gegentrends. Zum Beispiel: Zum einen wird das Individuum mit seinen je persönlichen Vorlieben die wichtigste Instanz, auf die sich alle Entscheidungen und Angebote ausrichten müssen. Zum anderen suchen Menschen wieder vermehrt nach Gemeinschaften, die ihnen Halt und Orientierung bieten. Zum einen wird der mobile, flexible und kreative Mensch, der stets zur Arbeit bereit und immerzu erreichbar ist, zur Leitfigur der globalen Echtzeit-Gesellschaft. Zum anderen suchen Menschen vermehrt wieder nach dauerhaften Werten, nach „ehrlichen“, „ursprünglichen“ und „langsamen“ Produkten und Dienstleistungen. Zum einen können wir die Welt und das Leben immer besser vermessen, analysieren und optimieren. Entscheidungen werden von Algorithmen vorausgedacht und vorhergesagt. Zum anderen wächst die Sehnsucht nach Gefühl und ursprünglicher Natur. Die Macht der Intuition wird wiederentdeckt.

Mehr über Katrin Frick

Eintritt 10.– / Mitglieder gratis

Einladungskarte Februar