Architektur Forum Ostschweiz

← Zurück

Aufspüren – Es war einmal …
die Architekturvermittlung

Peter Staub, Professor, Vaduz

Mo 3. März 2014, 19.30 Uhr im Forum

Peter Staub

Das Studium der Architektur sowie auch Architekturwettbewerbe entsprechen zum grössten Teil einer Trockenübung. Repräsentationen von fiktiven Architekturen werden diskutiert und kritisiert, als ob sie tatsächlich schon gebaut wären. Dabei rückt die Darstellung und Erzählkraft der Projekte – die Narrative – ins Zentrum der Aufmerksamkeit, denn sie trägt viel sowohl zum Innovationspotential als auch zu einer erfolgreichen Kommunikation einer Idee einer Architektur bei. Eine Narrative ist in der Architekturdarstellung von doppelter Relevanz: einerseits müssen komplexe räumliche Zusammenhänge visuell kommuniziert werden und andererseits handelt es sich bei der Architektur um Raumabfolgen, welche erst durch Bewegung wahrgenommen werden können.
Um eine solche sowie eine räumliche Erfahrung über mehrere Sinne bereits im Entwurf zu ermöglichen benötigt es experimenteller, hybrider Gestaltungs- und Vermittlungsmethoden. Wie solche entstehen und welche Rolle sie im Entwurf einnehmen können, versucht der Vortrag von Peter Staub in Form einer Reise durch die Dimensionen aufzuzeigen.
Peter Staub ist Assoziierter Professor für Architektur und Visuelle Kultur an der Universität Liechtenstein. Er lehrt und forscht an den Schnittstellen zwischen Kunst, Architektur und Architekturvermittlung.

www.uni.li/peter.staub
Eintritt 10.– / Mitglieder gratis

Einladungskarte März